StartseiteLocationHauwechlaufSpecialKontaktGästebuch
   
   
Hauwechlauf 2011
 
     
   
23. Juli 2011
 

› Bildergalerie

› Ergebnisse

     
 

14. Hauwech Retrospektive 2011

Treue Burggemeinde,

der härteste Part des Jahres wäre Mal wieder geschafft. Getreu unserem diesjährigen Hauwech-Motto "endlich wieder Panne sein" tat sich vor allem auch das Wetter hervor. Pünktlich zur Podestplatzehrung durften sich dann mal wieder unsere Planen und Pavillons bewähren. Ganz besonders Panne - auch wenn man sich fragt, obs gewollt war oder nicht - waren der Michi, die Stephie und der Salva mit ihren brechreizauslösenden Retro-Klamotten, Kompliment!

Von Panne (der Phil scheints zum ersten Mal gemacht zu haben) bis sagenhaft (Tschäkl: "Nich lang snacken, Kopf in Nacken") waren die Dosenshot-Versuche am Wendepunkt.

Die sportliche Sensation dieses Jahres gebührt dem - wir verarschen nicht - Alex Roth bei seiner 5,75en Teilnahme in der Form seines Lebens.

Langsam, aber sicher werden sie uns besiegen: die Jugend ist weiter auf dem Vormarsch mit Jan an der Spitze. Die Mädels waren mit 2 Vertreterinnen auch gut vertreten.

Direkt von Bali auf die Burg! Das schafft nur der Jochen. Auch der Überraschungsgast hat sich an den Dresscode gehalten: in absoluter Oberpannemanier im alten Bayernshirt gelaufen. Das muss man erst mal bringen, auch Kompliment!

Gewohnt locker und selbst für einen gemütlichen Wendepunktschwatz zu haben und nun schon zum vierten Mal der Hauwechkönig - und somit fast schon die Wachablösung für den Jochen - war unser Schremppi.

Mit dem Sinn für Natur und die kleinen Dinge am Wegesrand unsere wackeren Wandersleut Ella und Kalti.

Durch Kurts (und Jochens) Abwesenheit beim Ironman in Frankfurt (keine schlechte Ausrede) ist nun der Tom Alleinherrscher über die Wendepunktbiere.

Und wie jedes Jahr: Tolle Urkunden.

Um die Lobeshymnen nun gebührend abzuschließen, bleibt uns nur noch zu sagen: Mann, war das Fassbier gut!

Es grüssen die bivis

Tom und Phil